0 Items

Jeweils samstags auf dem Frischemarkt in Opladen und Wiesdorf sammeln Kaufleute und Händler für einen guten Zweck. Zuletzt sollten die Spenden speziell der katholischen Jugendförderung Sankt Antonius in Wiesdorf zugutekommen, deren Zeltlager im August 2018 durch Hochwasser komplett zerstört worden war. Nun wird dringend Geld zum Wiederaufbau des Zeltlagers und zur Anschaffung neuer Zelte und von neuem Material benötigt. Mindestens 1.200 Euro kamen jetzt bei der Aktion zusammen, für die sich Fischhändler Frank Arentz, Mehmet Ocak von der Bäckerei Kamps und Izabela Mazour zusammengeschlossen hatten. Arentz verkaufte Fisch und Fischsuppe, Ocak bot Brötchen an und Mazour lieferte Reibekuchen. Zeltlager-Leiter Michael Prenzlow nahm den Betrag entgegen. Zeitgleich berichtete er, dass die Jugendlichen im zurückliegenden Sommer ihre Zelte in Ratzeburg aufgebaut hätten. Für nächstes Jahr werde man ein neues Ziel suchen und im Sommer 2021 am liebsten nach Frankreich zurückkehren. Das sei aktuell aber aufgrund eines laufenden Verfahrens nicht möglich.